reflections

Manchmal ist die Lösung viel schlimmer als das Problem...

So weit ist es also gekommen: Ich würde alles aufgeben, nur für diesen einen Jungen. Für diesen Jungen,der mich wie was weiß ich nicht behandelt. Dieser Junge, dem ich gut genug fürs Bett bin. Ich würde alles für ihn tun und doch bleibe ich nur "eine gute Freundin".

 

Ich höre ihm zu, prügel ihm seine Vernunft ein und ich bin froh einfach nur Zeit mit so einem tollen Menschen wie ihm zu verbringen. Auch wenn er ein Arsch ist...

 

Aber da ist etwas,dass ich nicht verstehe...am Anfang hat er gesagt, ich wäre ihm peinlich un djetzt auf einmal will er mich seinem besten Freund vorstellen und mich auf seinem Geburtstag dabei haben... Warum nur?!

29.5.13 20:06

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(29.5.13 23:55)
Ich selbst kenne das Gefühl gut, jemanden zu lieben und sich ständig zu fragen "warum?". Aber leider ist es ja so, dass man die Gefühle nicht beeinflussen kann, auch wenn man dies gerne möchte.
Man tut alles für diesen einen Menschen, weil man geliebt werden möchte. Man möchte akzeptiert werden, so wie man ist. Man möchte ihn für sich gewinnen aber er scheint weiterhin blind zu sein und das tut weh.
Vielleicht möchte er dich ja seinem besten Freund vorstellen, weil sich seine Gefühle dir gegenüber geändert haben? Denn wenn du ihm peinlich wärst, würde er dich ja nicht seinem besten Freund vorstellen.. Aber wer versteht schon die Männerwelt?!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung